Kernelement des Unternehmens

Die Mitglieder eines Teams stehen in einem sehr engen Verhältnis zueinander: Sie arbeiten zusammen, feiern gemeinsame Erfolge und müssen ständig neue Herausforderungen verkraften – manchmal auch Niederlagen verarbeiten.

Innerhalb solcher Systeme braucht es nicht selten professionelle Unterstützung. Im Rahmen von Change-Prozessen beispielsweise braucht ein Team Unterstützung, um im Tagesgeschäft zu bestehen und sich effektiv an neue Herausforderungen anzupassen. Sema Consult hat es sich zur Aufgabe gemacht, Teams durch diese Phasen hindurch zu begleiten und mit neuen Impulsen den Prozess voranzutreiben.

Teamentwicklung mit Sema Consult

Wir von Sema Consult verstehen Teamentwicklung als Begleitung durch derartige Phasen. Wir legen besonderen Wert auf ein Miteinander auf Augenhöhe. Das Team tritt aus dem Alltag heraus und richtet sich bewusst auf neue Ziele aus.

Teams und der digitale Wandel

Der digitale Wandel bringt für Unternehmen ganz neue Möglichkeiten der Arbeitsgestaltung aber auch klare Herausforderungen. So zum Beispiel:

> Anpassung bestehender Prozesse und Strukturen durch immer kürzer werdende Innovationszyklen

> Veränderung des Rollenverständnisses ganzer Abteilungen. Vom Verwalter von Informationen zum internen Dienstleister für andere Abteilungen

> Virtuelle Teams und Flexibilisierung von Arbeitsorten

Teams müssen auf derart tiefgreifende Veränderungen vorbereitet werden bzw. dabei unterstützt werden, sich in dieser neuen Umwelt zurechtzufinden. Sehr viele liebgewonnene Routinen gilt es zu durchbrechen. Ängste, Konflikte und Reibungsverluste sind vorprogrammiert. Im Rahmen von Teamentwicklungsprozessen analysieren wir von Sema Consult die Dynamik in der Gruppe, geben Feedback und schaffen einen Entwicklungsraum, der den individuellen und aktuellen Bedürfnissen des Teams entspricht.

Authentischer Kontakt schafft Vertrauen

Die neue Art der Arbeitsgestaltung erfordert eine solide Vertrauensbasis – von Seiten der Teammitglieder und besonders beim Teamleiter. So muss es zum Beispiel für ein Team selbstverständlich sein im Homeoffice zu arbeiten, oder Youtube Tutorials anzuschauen. Arbeiten findet dort statt wo es die betrieblichen Anforderungen gebieten bzw. die Technik möglich macht. Ebenso das Lernen im Arbeitsprozess. Es wird dann gelernt, wenn das Wissen benötigt wird (=Learning in the moment of need), und nicht mehr in externen und langfristig geplanten Seminaren.

Werden diese Arbeitskulturen erstmalig eingeführt, braucht es einen Vertrauensvorschuss von beiden Seiten. Das Team und die Leitung müssen sich darauf verlassen können, dass Termine eingehalten werden und die Qualität der Arbeit stimmt. Der Mitarbeiter im Home-Office ist auf seine Kollegen angewiesen. Erhält er alle notwendigen Informationen, auch wenn er tageweise nicht im Büro sitzt?

Eine neue Basis schaffen

Eine Zeit außerhalb der Arbeitsroutine schafft den Raum, um genau solchen Fragen auf den Grund zu gehen. Es geht dabei weniger um organisatorische Regeln – die sich relativ einfach finden. Vielmehr gilt es im Teamentwicklungsprozess gemeinsam an einer neuen Basis für die zukünftige Zusammenarbeit zu bauen.