×
DeutschEnglish

Lernen und Lehren in der Arbeitswelt 4.0: Chancen und Perspektiven

Die vierte industrielle Revolution erweitert stetig ihren
Einfluss auf den Alltag und das Berufsleben. Damit hält
die Digitalisierung neue Möglichkeiten für Unternehmen,
Teams und Einzelpersonen bereit. Mit SEMA Consult steht ein
erfahrener und verlässlicher Partner an Ihrer Seite. Wir sorgen dafür,
dass Sie die Chancen des digitalen Lernens und Lehrens optimal
nutzen.

Digitales Lernen
Ein Feld mit enormem Potenzial

Digitale Formate verändern Kommunikationswege und stellen traditionelle Lernsituationen auf den Kopf:

Globale Kommunikation findet in Echtzeit statt.

Wissen ist schnell zusammengetragen und ergänzt; es kann flexibel abgerufen werden.

Lernprozesse sind weniger an feste Orte und Zeiten gebunden.

Lernende und Lehrende begegnen sich auf Augenhöhe und gestalten gemeinsam die Lernprozesse.

Mitarbeiter befinden sich abwechselnd in der Rolle des Lernenden und in der Funktion des Lehrenden.

Die Beispiele zeigen, wie tief der Strukturwandel greift. Veränderungsprozesse benötigen professionelle Begleitung. Die liefert SEMA Consult mit innovativen Konzepten an zukunftsorientierte Unternehmen, die sich dem Wandel stellen und ihn aktiv gestalten wollen.

Unsere Lösung für digitales Lernen: Die White Label Academy von SEMA Consult

Durch den kontinuierlichen Anstieg des Qualifikationsniveaus und den Übergang in eine wissensbasierte Dienstleistungsgesellschaft ist es notwendig, die eigenen Führungskräfte und Mitarbeiter*innen fortwährend zu schulen. Um sich dieser Veränderung angemessen stellen zu können, ist digitales Lernen unumstritten. Die nächste Stufe, besonders für KMUs ohne eigene Personalabteilung, stellt die White-Label-Academy von SEMA Consult dar: Digitales lernen in vorkuratierten Lernwelten.

Die White-Label-Academy dient als zentrale Anlaufstelle für analoges und digitales Lernen für alle Mitarbeiter*innen und Führungskräfte. Sie haben hier Zugriff auf vorkuratierte Lernwelten, die speziell auf ihren Geschäftszweck abgestimmt wurden.

Lernende haben hier die Möglichkeit, ganz nach eigenem Bedarf Trainings und Weiterbildungen zu durchlaufen und an qualitativ hochwertigen Seminaren teilzunehmen. Darüber hinaus haben Führungskräfte die Möglichkeit, Trainings und Weiterbildungsmaßnahmen für die Mitarbeitenden zu planen, um so einen individuellen Entwicklungsprozess zu gewährleisten.

Vorkuratierte Lernwelten. Digital und analog. Tagesaktuell.

Die Kernkompetenz der WLA ist es, moderne und ansprechende E-Learnings, von Tests und Video-Tutorials bis hin zu Online-Seminaren, vorauszuwählen und für Sie einfach und schnell verfügbar zu machen. Darüber hinaus wird mit Hilfe der langjährigen Erfahrung von SEMA Consult ein tagesaktuelles Angebot von Präsenzseminaren aus dem deutschen Trainingsmarkt dargestellt. Ihr Vorteil: Eröffnen Sie in unter 10 Minuten Ihre eigene Corporate Academy und betreiben Sie diese Academy ohne interne Personal-Ressourcen.

Mit Hilfe der WLA haben Sie die Möglichkeit, Self-Created Content für die eigenen Mitarbeitenden verfügbar zu machen und so den Wissenserhalt innerhalb ihres Unternehmens zu gewährleisten. Sie profitieren somit nicht nur von der Erfahrung von SEMA Consult, sondern können auch nachhaltig und langfristig unternehmens-internes Wissen bereitstellen.

Wozu brauchen Unternehmen eine neue Lernkultur?

Globale Vernetzung, flexible Arbeitsmodelle und der Wandel von Berufsbildern erfordern lebenslanges, betriebliches Lernen. Gleichzeitig nimmt die Heterogenität der Mitarbeiter zu. Interkulturelle Teams, Jobsharing oder Homeoffice sind heute keine Seltenheit mehr. Unternehmen stehen vor der Aufgabe, maßgeschneiderte Lernangebote zu entwickeln und damit deren Qualität zu verbessern.

Konkrete Beispiele für echten Mehrwert der neuen Lernkultur

VCTs (Virtual Learning Classrooms)

Nutzer unterschiedlicher Standorte nehmen ohne großen Aufwand an einer Weiterbildung teil; der Lehrende wird nach Qualifikation ausgewählt, die örtliche Verfügbarkeit spielt keine Rolle (mehr).

Große Auswahl an didaktischen Möglichkeiten

Jeder Mitarbeiter nutzt für ihn ideale Lernzeiten und -kanäle; Lernerfolg und Effizienz nehmen zu.

Vernetzung größerer Nutzerkreise

Austausch und Learning-on-the-job festigen neue Inhalte nachhaltig.

Was jedoch immer von zentraler Bedeutung sein wird: Die Basis für eine erfolgreiche digitale Lernkultur sind nicht die technischen Infrastrukturen, sondern  eine Unternehmenskultur, die sich durch gegenseitiges Vertrauen und Wertschätzung auszeichnet.

Die drei Säulen digitaler Lernkultur

Gelingende Lernprozesse – ob klassisch oder digital – fußen auf drei Säulen:

praxisnahe Lehrmethoden
Motivation der Mitarbeiter
laufende Betreuung durch Vorgesetzte oder HR

Die nachfolgende Abbildung skizziert, wie sich digitale Formate und
Präsenzzeiten zu einem langfristigen didaktischen Konzept oder als
Einzelmaßnahmen kombinieren lassen.

Nutzen Sie unsere langjährige Expertise für Ihre
aktuelle oder zukünftige Fragestellung.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Lernen Sie uns kennen! Vereinbaren Sie ein erstes Beratungsgespräch.

[SEMA]Consult
Aurikelweg 17
33739 Bielefeld